"Taste the Waste" in Mainz: Frische Suppe aus alten Kartoffeln

von Michael Schieferstein 17. September 2011 um 00:00 Uhr

 

„Der Perfektionswahn muss gestoppt werden“, meinte Thurn. Er wolle mit seinem Film und dem Buch „Die Essensvernichter“ um mehr Wertschätzung für Lebensmittel werben. Das „Taste the Waste“-Team zieht derzeit täglich von Stadt zu Stadt, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Auf der Deutschlandroute liegen zwölf Städte, in denen die Köche unter freiem Himmel die Abfälle verkochen, die sich ihnen in der jeweiligen Stadt am Morgen bieten. Hauptsächliche Abfallprodukte der Bauern und Supermärkte sind Obst, Gemüse und Brot...

Bericht: Allgemeine Zeitung, Regeion Mainz

VERWANDTE BEITRÄGE

0 Kommentare

KOMMENTAR ABGEBEN